Computerspiele der Sieger 2013 – Top 5

Das Jahr neigt sich dem Ende und ich werfe einen Blick zurück auf das Jahr 2013. Das Jahr der Sieger.

Ich habe 2013 zwar kaum Zeit zum Spielen gehabt und trotzdem…

Platz 5: Kerbal Space Program

Recht viel Zeit investiert habe ich in „Kerbal Space Program“, eine NASA-Simulation bei der es darum geht, nichtsahnende Kerbonauten mit selbstgebauten Raketen ins All zu schießen.

Kerbal Space Program gibt es für 24,99EUR bei Steam und läuft angeblich auch unter Linux.

Platz 4 bis 1 gibt es nach dem Break.

Weiterlesen

Computerspiele der Sieger 2013 – Runner-ups

Das Jahr neigt sich dem Ende und ich werfe einen Blick zurück auf das Jahr 2013. Das Jahr der Sieger.

Ich habe 2013 zwar kaum Zeit zum Spielen gehabt und trotzdem…

Don’t Starve

Don’t Starve ist ein Singleplayer Survival Roguelike (mit Permadeath usw.). Es ist in einem netten Stil gezeichnet und es gibt viel zu entdecken.

Wer Tim Burton, Crafting, Erforschen und die Permadeath Spannungsfrustrationsspannung mag und damit klar kommt, nicht so kreativ arbeiten zu können wie in Minecraft oder Terraria, für den ist Don’t Starve genau das Richtige.

Don’t Starve gibt es im Humble Store für 14,99USD (aber ist so gut wie immer ordentlich rabattiert) und läuft auch auf Linux (sogar unglaublich ordentlich).

Little Inferno

Little Inferno ist eine Art Physik-Puzzler in dem Sinne, dass es darum geht, Objekte in speziellen (coolen) Kombinationen anzuzünden und abbrennen zu lassen. Little Inferno hat beim „Independent Game Festival“ den Preis für „technical excellency“ gewonnen und das Spiel sieht auch fantastisch aus und ist ein sehr kurzweiliges Vergnügen.

Ein toller Soundtrack und eine interessante Story runden dieses Spiel ab.

Little Inferno gibt es auf der Herstellerseite für 10USD für Desktop-Plattformen und für weniger auch für Android, iOS und Wii U.

Antichamber

Antichamber ist ein Puzzle-Platformer, der Kopfzerbrechen und -schmerzen bereitet. Ein Spiel im MC Esher-Universum, wie es verwirrender kaum sein kann. Man biegt 12 Mal rechts ab und ist immer woanders. Wenn man sich aber umdreht, steht man vor einem langen, geraden Gang, der da vorher garantiert nicht war. Spaßig auf jeden Fall. In kleinen Portionen zu genießen.

Antichamber gibt es für 19,99USD im Humble Store und sollte beim nächsten Sale mit abgegriffen werden.

Computerspiele der Sieger 2012 – Top 5

Das Jahr neigt sich dem Ende und ich werfe einen Blick zurück auf das Jahr 2012. Das Jahr der Sieger.

Platz 5: Tribes: Ascend

Tribes: Ascend ist ein Multiplayer-FPS, bei dem in atemberaubenden Geschwindigkeiten mit Projektilwaffen geschossen wird. Durch die Ski-Mechanik, mit der die Reibung des Spielers auf Null reduziert werden kann, sowie dem Jetpack, ist man immer mit mindestens 100km/h unterwegs. Da keine einzige der Waffen Hitscan ist, geht es hier wirklich um Skill. Ein wahres Spiel der Sieger.

Tribes ist Free to Play und kann über Steam gespielt werden.

Platz 4 bis 1 gibt es nach dem Break.

Weiterlesen

Computerspiele der Sieger 2012 – Runner-ups

Das Jahr neigt sich dem Ende und ich werfe einen Blick zurück auf das Jahr 2012. Das Jahr der Sieger.

Worms Revolution

Die jüngste Inkarnation des Worms-Franchise bringt eine völlig neue Physik-Engine auf den PC und die Konsole. Anfangs ein relativ schlechter Konsolenport, macht dieses Spiel mit Freunden am meisten Spaß. Neue Waffen und Physik-Objekte sind eine echte Bereicherung und geben viele neue taktische Möglichkeiten.

Das Physik-Wasser kann Würmer wegspülen und verursacht 5 Schaden am Ende jeder Runde.

Das Physik-Wasser kann Würmer wegspülen und verursacht 5 Schaden am Ende jeder Runde.

Worms Revolution gibt es für 13,99€ bei Steam.

Mark of the Ninja

Mark of the Ninja ist ein Action-Platformer von den Machern von Shank. Das Spiel hat fantastische Animationen und ist wirklich schön gemacht. Leider ist es viel zu einfach und man muss es als Puzzle-Platformer spielen (ohne Entdeckt zu werden, keinen töten) um wirklich gefordert zu werden.

Mark of the Ninja gibt es für 14,99€ bei Steam.

Quantum Conundrum

Quantum Conundrum ist ein Platform-Puzzler der gerne Portal sein möchte, dem es aber nur unzureichend gelingt. Ein paar Stunden Spielspaß hat man trotzdem.

Quantum Conundrum gibt es für 14,99€ im Steam Store (bis 5. Januar 40% Rabatt).

Legend of Grimrock

Legend of Grimrock ist ein cooler Dungeon-Crawler der alten Schule. Schön schwer und richtig toll gemacht. Und man muss sogar vier Sieger gleichzeitig steuern.

Legend of Grimrock gibt es für 7,49$ bei gog.com

„Standing behind Shit: The Game“ – Two days of Path of Exile

My short summary of about two days of Path of Exile:
You’re always standing behind shit.

Path of Exile Beta – Mein Eindruck

Path of Exile ist ein Free To Play Action-RPG von Grinding Gear, welches sich zur Zeit in der geschlossenen Beta befindet. Ich habe keine Kosten und Mühen gescheut und für euch einen Blick darauf geworfen.

Für den erfahrenen ARPG-Spieler (Diablo und Torchlight) ist hier einiges ungewohnt und ich versuche das alles möglichst verständlich zu erklären.

Es gibt kein Geld (in Form von Münzen). Als universelles Tauschmittel werden Zauberkugeln (Orbs) verwendet. Wenn man Gegenstände zum „verkaufen“ bringt, erhält man dafür äquivalente Orb-Splitter, die sich zu ganzen Orbs zusammensetzen (die gegen höherwertige Orbs umgetauscht werden können).

Gegenstände werden gegen Splitter und Fragmente getauscht.

Diese Orbs werden zum Einen zum Kaufen von Gegenständen (oder tauschen mit anderen Spielern) eingesetzt, haben aber auch intrinsische Fähigkeiten. So kann eine Art aus einem normalen Gegenstand einen magischen Gegenstand machen oder die Eigenschaften eines magischen Gegenstands neu randomisieren.

Die „Jeweler’s Orb“ randomisiert die Sockel eines Gegenstands neu. Links im Stash befinden sich weitere Orbs.

Weiterlesen