Die Frau fürs Leben – ruhig, Braune…

In meinem Leben als Single treibe ich mich sehr oft auf Singleseiten rum. Von manchem Profil bin ich einfach so begeistert, dass ich es euch nicht vorenthalten kann.

Meine Traumfrau der Woche ist eine junge, dunkelhäutige Leipzigerin mit 30 Profilfotos gleichmäßig aufgeteilt “Ich im Spiegel”, “Mein Ausschnitt von Oben” und “Ich im Club”. Macht also insgesamt einen äußerst ausgewogenen Eindruck.

Das wichtigste an einer Beziehung ist nicht, wie mein Opa behaupten würde, dass sie keine Schwarze ist (er hätte es anders formuliert), sondern dass man sich versteht und vielleicht ein paar Gemeinsamkeiten hat. Werfen wir also mal einen kurzen Blick auf die Hobbies:

SChlafen …..
Essen……………..
XXX…………………………
MEine beste Freundin <3
PArty…………………………………..
SchMinken………..<3,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
FLIrtEN …………………..<3
SChminken…………………………
SChön aussehen ……………………….<3

Das hat sehr viel Potential, das sehe ich doch gleich. Ich sehe auch gern schön aus.

Nach dem Break werden wir sehen, was meine Traumfrau mag und was sie nicht mag und ob wir wirklich so gut zusammen passen, wie es auf den ersten Blick aussieht.

Weiterlesen

A sad week in review (04/2012)

In “a sad week in review” gebe ich einen kleinen Überblick, auf welche Art und Weise die Welt in der letzten Woche ein klein wenig kaputter und trauriger geworden ist. Man muss den Links nicht folgen. Meine Zusammenfassungen sind schlimm genug.

Das sieht wirklich so aus, als haben sich diese Woche sehr wenige Menschen gegenseitig umgebracht. Das heißt natürlich nicht, dass die Woche nicht schlimm gewesen ist. Zum “auffüllen” mache ich einen kleinen Exkurs in die Schmuddelpolitik (was ich ja sonst nicht mache), wo teilweise ganz legal Menschen Hab, Gut und Leben geraubt wird:

1. ist es sehr gut zu sehen, dass die Welt diese Woche nicht weniger schlimm war. Meine Quellen haben nur entweder was anderes angezeigt als sonst, oder es haben sich wirklich weniger Leute umgebracht.
2. suche ich nicht extra Links “gegen” Israel heraus. Die fliegen einem nunmal einfach so zu, wenn man nicht in Deutschland oder den USA “Zeitung” liest. Und ich war auch zu erst geschockt, dass die Menschenrechtsverletzungen in Israel dieses Maß angenommen hat. Aber andersrum wundert einen dann nicht mehr so wirklich, wie die Spannungen mit den umliegenden Ländern und einem Großteil der Staatengemeinschaft entstehen.

Schwachsinnigkeit, dein Name ist LVZonline-Leserschaft

Es gibt viel Elend auf der Welt, das ist uns allen bewusst. Ganz schlimm ist hierbei allerdings die Gruppe der Menschen, die bei LVZonline regelmäßig kommentieren. Da liest man nicht selten Dinge wie “mein mitgefühl gilt nur dem autofahrer.”, wenn ein 16-Jähriger Passant bei einem Unfall schwer verletzt wird.

Diverse Schwulenfeindliche, Ausländerfeindliche, Konservative Nazischeiße. Das ist LVZonline.

Bisher konnte man diese Dummheit nur als Hintergrundrauschen genießen, indem man LVZonline liest. Das bringt natürlich ein offensichtliches Problem mit sich: man muss LVZonline lesen.

Glücklicherweise gibt es jetzt eine Möglichkeit, sich diese Blödheit in geballter Form zu geben, ohne gleichzeitig LVZonline lesen zu müssen. “Best” of Both Worlds. Ein (oder ein paar) Leipziger Blogger hat/haben es sich zur Aufgabe gemacht, unter lvzstammtisch.tumblr.com das Beste vom Schlimmsten zu Sammeln und denen zu präsentieren, die sich vor gar nichts mehr ekeln. Wer also sehr starke Nerven hat und mal die tiefsten Abgründe der dunkelsten Seelen der dümmsten Leipziger sehen will, ist beim lvzstammtisch genau richtig.

Das zeigt doch ganz deutlich, dass die Multikultis ihren Kram selber regeln können. Also einfach solche Ghettos isolieren, Mauer drum, Deckel drauf.

Man muss allerdings damit rechnen, bereits spätestens nach dem dritten Beitrag im Stirnbereich einen blauen Fleck aufzuweisen. Auch Kopfschmerzen stellen sich äußerst zeitnah ein. Ich bin fest davon überzeugt, dass der lvzstammtisch als Masochismus einzustufen ist. Und nicht die gute Art Masochismus, wo man dabei erstickt und das Elend nicht mehr ertragen muss.

Und wenn man liest, dass Gesine Lötsch und Claudia Roth, selber Vertreter nicht gerade “verfassungsfördernder” Parteien, ein Verbot der NPD fordern, dass hat schon was.

Ich muss natürlich ausdrücklich davor warnen, dass beim lvzstammtisch durchaus die Chance besteht, allein vom Lesen dümmer zu werden. Gut, was heißt hier Chance? Es ist sogar äußerst wahrscheinlich. Wir alle wissen, dass SPON-Kommentare schlimm sind. YouTube-Kommentare sind schlimmer. Aber die LVZonline-Kommentare sind buchstäblich schlimmer als Hitler.

Mein Leipzig ist mein Ausland.

Ich schätze, wenn man Betrunken ist, mag der lvzstammtisch wirklich gehen. Aber gerade vor dem Schlafengehen besteht die äußerst reale Gefahr, die Leipziger “Elite” in einem oder mehreren Albträumen erleben zu müssen. Hier lebt und liegt man in der Hoffnung, auch gern schweißgebadet, möglichst schnell aufzuwachen. Meine Empfehlung: nicht mit einer Schusswaffe unter dem Kopfkissen schlafen, denn in der Regel scheint die Anwendung der “willkommene Dolch” – ein sehr willkommener Ausweg, der einem diese Kopfschmerzen sofort und dauerhaft vertreibt.

Man kann auch den Zustand im Lande heutzutage mit dem der Weimarer Republik vergleichen. Die SA ist nur entstanden, da sich Nazis damals vor den linken Schlägertrupps schützen wollten.

Nur zur Info: ich stehe auf keine Art und Weise (davon abgesehen, dass wir uns im selben Internet befinden) mit lvzstammtisch in Verbindung. Trotzdem kann ich die Seite für die mental standfesteren unter uns nur empfehlen.

 

Prof. Strangelove: How Worrying that I and the Bomb Loved to Stop to Learn

 

To my astonishment I was informed on leaving college that I had studied navigation!- why, if I had taken one turn down the harbor I should have known more about it. – Henry David Thoreau, Walden

During this semester I had a module called “English for Computer Science”. Not only did we have speaking practice in the university, we also had to finish a “WebCourse” which had the task to get us to a high level grammar and vocabulary-wise. I just finished the course and as you can see: over the course of this semester, regularily participating in English lectures, I actually got dumber.

Mawekis Kinderspiel – Ankündigung

Aller Voraussicht nach, wird es an dieser Stelle ab nächster Woche alle 14 Tage einen Beitrag eines neuen maweki.de-Segments geben. Und zwar: “Mawekis Kinderspiel”. Ich suche mir ein oder zwei Freunde und wir schauen uns eine Viertelstunde Gameplay eines Spiels an, welches ich als Kind gespielt habe. Wir betrachten die Spielmechaniken und vergleichen die Spiele mit aktuellen Spielen.

Es wird auf jeden Fall drei Folgen geben. Wenn die Qualität in Ordnung ist und das Segment gut ankommt, wird es auf jeden Fall mehr geben.

Als kleinen Teaser habe ich hier für euch wenige Sekunden (unkommentiertes) Duke-Nukem-Gameplay.

Die Frau fürs Leben – jetzt ma erlich

In meinem Leben als Single treibe ich mich sehr oft auf Singleseiten rum. Von manchem Profil bin ich einfach so begeistert, dass ich es euch nicht vorenthalten kann.

Meine Traumfrau der Woche ist knackige 19 Jahre alt und 170cm groß. Sie hat keine öffentlichen Fotoalben, dafür aber 56 Gästebucheinträge die sich ganz gut mit diesem Beitrag eines 21-jährigen zusammen fassen lassen:

In Deinem Profil war ich heut Gast,
zu sehen wer Du bist und was Du machst.
Habe geschaut und auch gelesen,
bin von allem sehr angetan gewesen.
Ich bin begeistert,ohne Frage,
so jemanden wie Dich,
sieht man nicht alle Tage,
Viele Liebe Grüsse da lass
Und dir noch ein schönes restWe

So eine Frau darf natürlich nicht jeder anschreiben und so wird erstmal grundsätzlich gesiebt:

I brauche keine chacker oder player..die nur party & weiber i kopf haben den die hatt i schon ….i brauch nen mann der weiß was er will u wo er hin gehört…denn auf gzsz u kino hab i kein bock mehr i möchte nen beziehungs leben doch nicht jeder is in der lage dazu sowas zu führen…

Mehr über den Traummann meiner Traumfrau nach dem Break.

Weiterlesen